Monschau  mit Kindern entdecken

Vielleicht mal mit einer Burgerstürmung

 

Die Burg aus dem 12. Jahrhundert gab der StadtMonschau ihren Namen. Bis 1918 hieß die Stadt Montjoie, das heißt "Berg der Freude".

Ausgangspunkt ist der Eingang  des Handwerkermarktes am großen Parkplatz Burgau.

Burgerstürmung
kleine Ritter

Kindergerechte Stadtführungen 

 

Man steigt hinab in die dunklen Gänge, die von der Burg hinunter bis zum Eselsturm führen.

In einem hellen Raum, weil der über einige kleine Fenster verfügt und der auch mit

Bänken und einem "Plumpsklo" versehen ist, kann dann ein kleines Picknick

abgehalten werden, bevor man wieder hinaufsteigt in den Innenhof der Burg,

wo zum Abschluss noch der obligatorische Brunnen,

der bis ins Rurtal hinunter in den Felsen gebohrt worden ist, und eine große Skizze der Burg gezeigt werden.

Im Anschluss an die Führung besteht dann noch die Möglichkeit,

das alte Gemäuer bis auf den letzten Winkel auf eigene Faust zu erkunden.

Nach Erstürmung der Burg wissen die Kinder nun, wie eine Fallbrücke funktioniert,

was Enterhaken sind, haben einen Rammbock in der Hand gehabt,

wissen warum eine Wendeltreppe sich nach oben hin immer nach links dreht,

warum Schießscharten so und nicht anders aussehen und dass Monschau vieles für Kinder zu bieten hat.

 

Vielleicht tun sie sich mit ein paar Familien auf dem Hof zusammen ?

Wir melden sie gerne für eine "Burgerstürmung" an.

Kosten pro Führung liegen bei 35€ (ohne  Kostproben) oder 40 € ( zur "Stärkung" gibt es Bonbons, Schokolade, )

 

Infos auch unter www.muesch-monschau.de   oder bei uns an der Infotafel