Hofinfos oder Victorhof von A -Z


Am Anreisetag machen wir mit Ihnen einen Hofrundgang


Hier können sie aber auch schon mal in Ruhe einiges aus unserem Infobuch vorab nachlesen.

Wir alle sind Ihnen gerne bei der Lösung von großen und kleinen Problemen behilflich. Bitte wenden Sie sich auch an uns, wenn trotz unserer Bemühungen einmal etwas nicht Ihren Erwartungen entspricht.

 

Wir wünschen wir Ihnen viel Sonnenschein, gute Erholung und unvergessliche Ferientage auf unserem Hof.

 

Ausflüge: Informationsmaterial für Ihre Freizeitgestaltung finden Sie im Infobuch in jeder Ferienwohnung und im Aufenthaltsraum Wanderkarten, Prospekte etc.

 

Außen: Ab 21:00 Uhr bitten wir sie, sich draußen nur noch in Zimmerlautstärke zu unterhalten (spielen) mit Rücksicht auf Nachbarn und Familien mit kleineren Kindern die schlafen. Garten und die Sitzplätze rund ums Haus stehen allen Gästen zur Verfügung. Suchen Sie dort Ruhe und Entspannung, wo Sie sich am wohlsten fühlen.

 

Abreisetag: Bitte die Ferienwohnung am Abreisetag besenrein und mit abgezogenen Betten verlassen. Der Müll ist vorher entspr. zu entsorgen. Abreise ist bis 10 Uhr, wenn nicht anders vereinbart

 

Bitte: Damit sich noch viele Gäste auf unserem Hof wohlfühlen können: Behandeln Sie Einrichtung und Wäsche schonend und melden Sie Beschädigungen des Inventars bitte umgehend.

 

Decken: zusätzliche Decken/Kissen können wir ihnen gerne zur Verfügung stellen, wenn nicht auch schon in der Fewo vorhanden (Schlafzimmerschrank)

 

Energiesparen: Gehen Sie bitte sparsam mit Energie um. Wenn`s draußen kalt ist: In den Wohnräumen bitte nur Stoßlüften - 10 Min. Bei Abwesenheit (Ausflug) bitte alle Fenster schließen.

 

Familienwanderung* durchs Hatzevenn , (April-Oktober) Termin hängt aus, wir gehen querfeldein!! Bitte Wetter entsprechendes Schuhwerk oder Stiefel anziehen. Wir gehen langsam , ca. 1 ½ Std.

 

Fahrräder (Erwachsene) für Ausflüge bitte bei uns vorher melden.

 

Fußballspielen: Bitte hinter dem Hof auf dem Bolzplatz

 

Fütterungszeit:  Ziegen, Hühner, Schweine und Kaninchen 10 Uhr (Zeiten im Aushang), wenn Sie selber Rohkost (z.B. Apfelschalen, oder trockenes Brot etc. haben, dürfen Sie diese gerne an die Schweine/Ziegen verfüttern. Zeit egal. Keine Essensreste!)

 

 

Gartenliegen im Garten stehen für Sie bereit. 

 

GRILL–Grillroste nach dem Gebrauch reinigen, die erkaltete Asche in den Restmüll. Sie finden den Grill im Fahrradraum, ebenso Kohle...

 

Hühner werden morgens um 10 Uhr gefüttert. Dann schauen wir auch gemeinsam nach den Eiern.

 

Helme fürs Ponyreiten sind kostenlos vorhanden, wenn Sie jedoch eigene bzw. Fahrradhelme dabei haben, ist es einfacher, diese zu benutzen.

 

 

Infos und Wanderkarten liegen im Gemeinschaftsraum bereit. Sie können uns auch immer fragen. In ihrer Infomappe finden Sie auch Tipps für Ausflüge usw.,

 

Kälbchen - dürfen gerne gestreichelt werden, beim tränken darf gehofen werden

 

Kaninchen sind im Spielstall. Die Kinder dürfen ins Gehege, streicheln und füttern (füttern morgens um ca. 10 Uhr mit Iris oder selber mit Gras, Löwenzahn, Salat, Möhren – KEIN KOHL!). Die Kaninchen  bitte!!! nicht hochheben. Wenn Sie fallen brechen leicht die Knochen :- (

Wer möchte darf gerne ausmisten

 

KÜHE: 45 Milchkühe- der Stall steht offen, die Kinder(auch d. Erwachsenen) können das auf dem Futtertisch liegende Futter (Silage, Gras) an die Kühe verfüttern - bitte nicht auf die Spalten schmeißen! Im Sommer können die Kühe mit von der Wiese geholt werden. Wichtig: Kinder nur in Begleitung eines Erwachsenen oder größere Kinder zusammen mit Elmar.

Nie alleine !!!

 

Katzen Pocky (grau), Mimi, Garfield und Foxy(rot), Kitty (bunt) sind lieb und werden gerne gestreichelt und geschmust. Dürfen auch gefüttert werden, jedoch bitte nicht in die Ferienwohnung lassen. 

 

Kicker spielen im Spielstall: bitte nicht vor 8:00 Uhr morgens und nach nach  21 Uhr Abends

 

Leihfahrräder stehen Ihnen kostenlos zur Verfügung. Bitte anmelden

 

Lagerfeuerabend (unregelmäßig) Mai – September nur bei trockenem + gutem Wetter !.Termin hängt dann aus. Stockbrotteig bereiten wir zu. Stöcke können auf der Familien-Wanderung gesammelt werden. Getränke (Bier, Schorle, Saft) werden gegen Gebühr am Lagerfeuer angeboten oder können auch selber mitgebracht werden. Selber anzünden eines Lagerfeuers ist nicht gestattet!!

 

Melken wir holen je nach Aufenthalt 1-2 mal eine Kuh aus der Herde heraus, die dann mit der Hand gemolken werden kann.

Ansonsten kann beim melken (Melkroboter) immer zugeschaut werden oder/und  an unserer "Übungskuh" kann man das melken immer üben.

 

Milch: Mit der Glas(Saft) Kanne (in der Fewo) können Sie Abends ab 17.00 Uhr frische Milch* holen. Bitte Kanne im Melkraum auf dem Schränkchen abstellen, Elmar füllt diese  dann auf. *Rohmilch, also unbehandelte Kuhmilch nur gekühlt, muss laut Gesetzgeber vor Verzehr auf 70* erhitzt werden!

 

Mithilfe bei Stallarbeit, Füttern der Tiere usw. ist immer möglich. Füttern der Kleintiere um 10:00 Uhr(Zeiten im Aushang Aufenthaltsraum)

 

Müll: Der Müllraum befindet sich im grünen Holzhaus vor dem Hof, hinter der Doppeltüre. Wir trennen den Müll – Grüner Punkt, Restmüll, Glas und Papier. Schalenreste, „Rohkost“ Brot kann an die Schweine und Ziegen verfüttert werden. Keine Essensreste und Fleisch bitte! Auch bitte keinen Restmüll in die rechten Tonnen für Plastik schmeißen!

 

Pedelecs (E-Bikes) können kostenpflichtig entliehen werden. Nach Absprache ca. 5 -15 € je nach Nutzung

 

Ponies Mitch (Schetty); Romana + Rico (dkl. Braun) und Georgy (hell Braun). Beim Ponyreiten - die Zeiten hängen Aktuell jeden Morgen im Aufenthaltsraum aus - darf mit gestriegelt und gebürstet werden. Dann werden die Kinder geführt. Auf evtl. Mithilfe der Eltern freue ich mich. Wer mehr als die angebotenen Runden reiten möchte, kann anschließend gerne selber weiter seine Kinder führen, wenn sie im Umgang mit Ponys/Pferden geübt sind.!! Ponys bitte nur zur Belohnung nach dem Reiten füttern, nicht zwischendurch.

 

Reiten: Zeiten morgens an der Pinnwand nachschauen

 

Spiele, Infos, Bücher mit Wandervorschlägen usw. stehen im Aufenthaltsraum zur Verfügung. Bitte nach Gebrauch wieder dort ablegen.

 

Schweinchen Lola (rosa) und Momo (dkl. Flecken) freuen sich über Streicheleinheiten mit der Bürste. Füttern nur von außen, Kinder bitte nur unter Aufsicht in das Gehege außerhalb der Fütterungszeiten. Dort sind auch die Ziegen, Schafe und Hühner

 

Stroh: Im Stroh darf getobt und gespielt werden. Das Stroh bitte nicht heraustragen oder die Strohballen auseinanderrupfen!

 

Sämtliche Spiele und Spielsachen auf dem Hof dürfen genutzt werden. Wir bitten Sie, diese nach Gebrauch wieder in den Spielstall zurückzubringen und pfleglich zu behandeln. Ihre Kinder evtl. darauf hinweisen. Danke

 

Silage Ballen: das klettern auf den gestapelten Futterballen hinter dem Kuhstall ist nicht erlaubt

 

Spielstall Matsche Pampe: Alle Tretfahrzeuge und Fahrräder können von den Kindern benutzt werden, nach Gebrauch bitte wieder im Spielstall parken.

 

Tischtennisbälle und Schläger liegen im Aufenthaltsraum bereit.Bitte nach gebrauch wieder zurückbringen. Für Ersatz bitte bei uns klingeln (Klingel am Aufenthaltsraum vorne links)

 

Tiere Unmittelbarer Kontakt mit der Natur und verschiedensten Tieren ist bei uns möglich. Auch die technischen Einrichtungen und Maschinen, wie Traktor und andere landwirtschaftliche Geräte sind für viele Kinder ein Erlebnis. Der Umgang mit Tieren und der Aufenthalt an Maschinen und technischen Einrichtungen bergen jedoch auch Gefahren, die zu beachten sind. Wir bitten Sie deshalb, Ihre Kinder nur unter Beaufsichtigung und nach Absprache mit den Gastgebern an Tiere und Maschinen zu lassen.

 

Traktor fahren mit dem Bauer - einfach Elmar fragen wann er fährt, er nimmt dann die Kinder /oder Erwachsenen gerne mit. Zeiten werden dann bekannt gegeben oder hängen im Aufenthaltsraum aus

 

Trampolin: Auf dem Trampolin (bis 100 kg Tragkraft) Schuhe ausziehen nicht vergessen. Max. 1 Person

 

Verbandskasten finden Sie im Aufenthaltsraum und einen Feuerlöscher finden Sie in jeder Fewo.

 

Wäscheservice: Wäsche morgens bis 9:30 Uhr abgeben, abends wieder gewaschen und getrocknet zurück. (nur Trockner, ansonsten steht Ihnen ein Wäscheständer zum aufhängen der Wäsche im Sommer zur Verfügung)

 

Ziegen – Frieda wird gerne gefüttert. Achtung, die Ziegen und Schafe schupsen gerne, bei Kindern aufpassen. Nicht mit Futter ins Gehege.!!!

 

Zum Schluss: Geschirr, Besteck, Gläser, Backbleche usw. seinem Zweck entsprechend zu benützen und nach Gebrauch gereinigt  in den dafür vorgesehenen Schränken aufzubewahren ! Wir behalten uns vor, am Abreisetag zu kontrollieren.

Liegt der Reinigungsaufwand erheblich über dem normalen Aufwand, berechnen wir eine Aufwandsentschädigung für eine Generalreinigung in Höhe von bis zu 50 €

 

 

 

 

wir wünschen einen erholsamen Urlaub
relaxt in Urlaub